Home - Jugend - Weibliche U8 - Faustball-Minis (Mixed U8) holen 4:4 Punkte

Mit zwei Niederlagen und zwei Siegen kehrten die jüngsten Faustballer des TSV Essel vom 2. Punktspieltag aus Wangersen heim und belegen in der Tabelle mit 6:10 Punkten den 5. Tabellenplatz von sieben Mannschaften. Wenn man bedenkt, dass die Mannschaft erst seit 3 Monaten Faustball spielt und einen Altersdurchschnitt von 6,25 Jahren hat, ist dies ein beachtlicher Erfolg.

Nachdem man am ersten Spieltag nur einen Sieg erringen konnte, wollte man es diesmal besser machen. Und dieses Vorhaben gelang eindrucksvoll. Im ersten Spiel gelang gegen den MTV Wangersen 3 gleich der erste Sieg. Ungefährdet gewann man mit 25:17 Punkten und sicherte sich so den ersten Tagessieg. Im zweiten Spiel war dann der MTV Wangersen 1 der Gegner. Und die Mini`s vom TSV Essel wuchsen in diesem Spiel über sich hinaus. Zwar verschlief man den Start komplett und lag schnell mit 2:8 Punkten hinten, doch Aufgeben war ein Fremdwort für die junge Mannschaft. Punkt um Punkt arbeitete man sich heran und als 35 Sekunden vor Schluss der Ausgleich fiel, lag die Überraschung in der Luft. Doch leider waren die Wangersener noch einen kleinen Tick abgezockter und gewannen mit 24:22. „Kein Beinbruch“ meinte Trainerin Kathrin Bartsch. Im dritten Spiel allerdings war man gegen den Tabellenführer MTV Oldendorf/Celle chancenlos und verlor mit 17:30 Punkten. Festhalten sollte man aber, dass der Gegner bereits seit 2 Jahren Faustball spielt und vom Alter her körperlich überlegen war. Doch die „Kleinen“ ließen sich von dieser Niederlage nicht verunsichern und warfen im letzten Spiel gegen den SV Armstorf noch einmal alles in die Waagschale. Zwar lag man auch hier mit 2:6 Punkten zurück, doch danach drehten die Grün-Weißen mächtig auf. Über eine 14:9 Halbzeitführung gewann man die letzte Partie mit 25:16 Punkten und freute sich riesig über zwei weitere Saisonsiege. Das Trainer-Duo Marco und Kathrin Bartsch war nach den Spielen auch mehr als glücklich: „Die Mädels und Jungs haben es richtig gut gemacht. Wir sind unheimlich stolz auf diese Truppe, die auch außerhalb des Faustballplatzes einen richtig guten Zusammenhalt entwickelt. So macht Jugendarbeit richtig Spaß“.

Zur Belohnung für die letzten Wochen steht am kommenden Freitag eine kleine Weihnachtsfeier an, bevor es dann in den verdienten Weihnachtsurlaub geht. Aber schon jetzt freuen sich Spieler, Spielerinnen und Trainer auf das nächste Jahr. Vor allen Dingen auf den ersten „Mini-Supercup“ in Kutenholz, der am Samstag den 25.03.2017 erstmals ausgetragen werden soll.

Folgende Spieler gehören zur Mannschaft: Paul Nitt, Bennet Jahr, Tim Schomaker, Lina Schomaker, Mika Bartsch und Mara Bartsch. Trainer: Kathrin und Marco Bartsch.

Aktualisiert (Dienstag, den 13. Dezember 2016 um 23:54 Uhr)

 
Suchen: