1. Mannschaft der männlichen U10 auf Medaillenkurs

2. Mannschaft überrascht mit Sieg über den TSV Bardowick

Männliche U10 Team 1: Die erste Mannschaft des TSV Essel hat ihren 3. Tabellenplatz beim Heimspieltag in Kutenholz verteidigt und sich damit eine gute Ausgangsposition für einen Medaillenrang erarbeitet. Mit dem Tabellenersten MTV Oldendorf/Celle, dem Tabellenzweiten TSV Bardowick und mit dem punktgleichen Tabellenvierten TV Jahn Walsrode stand den Faustball-Mini´s ein echtes Hammerprogramm vor der Brust. Doch diese Aufgabe löste die Mannschaft mit Bravour und holte 4:2 Punkte. Gleich am Anfang musste man gegen den Favoriten aus Oldendorf/Celle spielen. Und die Mannschaft von Trainerduo Marco und Kathrin Bartsch verschlief den Anfang komplett. Schnell lag man mit 1:6, 2:8 und 3:10 hinten und alles sah nach einer heftigen Klatsche aus. Doch das Team Essel legte ganz langsam die Nervosität ab und begann ihre Aufholjagd. Zur Halbzeit verkürzte man auf 9:14 Punkte und spielte auch danach furios auf. Nach 15 Minuten stand es nur noch 17:18 und der Favorit aus Oldendorf wankte. Doch in den entscheidenden Momenten zeigten sich die Oldendorfer in ihrer Spielweise konsequenter und sicherer. Am Ende verlor man knapp mit 22:24 Punkten. Besser machten es die Geestländer dann in den anderen Spitzenspielen gegen den TSV Bardowick und TV Jahn Walsrode. Gegen die Lüneburger legten die „Grün-Schwarzen“ einen fulminanten Start hin und man führte schnell mit mit 6:2 und 12:5. Diesen Vorsprung spielte die Truppe souverän runter und gewann am Ende mit 29:19 Punkten und revanchierte sich damit für die Hinspielniederlage. Das Tagesziel mit einem Sieg war damit bereits erfüllt, doch die Truppe wollte mehr und machte gegen den TV Jahn Walsrode dort weiter, wo man gegen Bardowick aufgehört hatte. Über 5:1, 10:4 und 18:10 Halbzeitstand, gewann man das Spiel verdient mit 29:21 Punkten. Mit diesen 2 Siegen erarbeitete man sich eine sehr gute Ausgangsbasis für den letzten Spieltag am 09.03.2019 in Kutenholz. Während der Bezirksmeister mit dem MTV Oldendorf/Celle bereits festzustehen scheint, rangeln sich mit dem TV Jahn Walsrode, TSV Essel und TSV Bardowick 3 Mannschaften um die zwei verbleibenen Medaillenplätze. Doch der TSV Essel geht mit einem kleinen Vorteil ins Rennen. Während Bardowick und Walrsode noch gegen den Tabellenführer aus Oldendorf und auch noch gegeneinander spielen müssen, hat die TSV-Crew bereits alle Spitzenmannschaften bespielt. Trainer Marco Bartsch zeigte sich vorsichtig optimistisch: „Die Jungs haben heute 55 Minuten richtig guten Faustball gezeigt und das umgesetzt, was wir uns in den letzten Wochen beim Training erarbeitet haben. Die ersten 5 Minuten gegen Oldendorf/Celle waren zum Vergessen, zu groß waren die Nervosität und der Respekt vor dem Gegner. Der große Rückstand war dann auch nicht mehr aufzuholen, auch wenn wir noch einmal ins Spiel zurückgekommen sind. Die Niederlage war letztendlich verdient, da der Gegner noch einen Tick besser, sicherer und cleverer spielte. Die Siege gegen Bardowick und Walsrode waren dann so nicht eingeplant, dort hat mich meine Mannschaft komplett begeistert, vor allen Dingen das Zusammenspiel und der Teamspirit haben mir bei den Kleinen imponiert. Nun stehen wir da, womit wir vor der Saison auf Grund des jungen Alters nicht unbedingt gerechnet haben. Dass wir jetzt alles daran setzen wollen, eine Medaille nach Essel zu holen, versteht sich von alleine. Die Jungs wollen aber versuchen, dass diese Medaille aus Silber besteht und nicht aus Bronze und wir werden das Unterfangen „Vizemeisterschaft“ selbstbewusst angehen.
Es spielten: Mika Bartsch, Tim Schomaker, Paul Nitt, Bennet Jahr, Flyn Brunckhorst. Es fehlte: Hennes Pape

Männliche U10 Team 2: Mit einer echten Überraschung endete der Heimspieltag für die 2. Mannschaft des TSV Essel. Völlig überraschend und unerwartet, gewann die Mannschaft gegen den Tabellenzweiten aus Bardowick und zeigte dort richtig tollen Faustball. Zwar führte man von Beginn an und baute den Vorsprung kurz vor der Pause sogar auf 12:6 aus, doch wirklich an einen Sieg gegen die Domstädter glauben, wollte im TSV-Lager niemand. Doch die Truppe von Trainerin Rosi Burfeindt überraschte die Experten und wuchs in diesem Spiel über sich hinaus. Der 17:13 Halbzeitvorprung beflügelte das Team zusätzlich und langsam glaubte man an den Sieg. Über 19:16, 26:22 und 28:27 entwickelte sich in den letzten 2 Minuten ein spannendes Faustballspiel, welches das TSV-Team knapp mit 31:30 gewann. Die Freude nach diesem Sieg kannte keine Grenzen und war für viele eine echte Überraschung. Dass man zuvor auch noch gegen den SV Armstorf mit 29:27 gewann, rundete einen überaus positiven Spieltag mit 4:4 Punkten ab. Die Niederlagen gegen den TV Jahn Walsrode und MTV Oldendorf/Celle störte dann auch niemanden mehr. Zwar steht man weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz, doch die Mannschaft zeigte in den letzten Monaten eine unglaubliche Entwicklung. Dementsprechend zufrieden war Trainerin Rosi Burfeind nach dem Spieltag:“ Mit diesen 4:4 Punkten haben wir nicht gerechnet und für meine Mannschaft freue ich mich sehr. Jetzt werden wir am letzten Spieltag alles versuchen, um vielleicht noch 1-2 Plätze in der Tabelle nach oben zu rutschen, welches für das Team ein toller Erfolg wäre.“
Es spielten: Sophia Gerken, Hannah Gerken, Finn Dede und Julian Möller

Aktuelle Tabelle:

Pl.MannschaftSp.BaelleSaetzePunkte
www.faustball.de
1.MTV Oldendorf14456:25112:125:3
2.TSV Essel 114439:27111:322:6
3.TVJ Walsrode14428:30110:420:8
4.TSV Bardowick14400:3119:419:9
5.MTV Wangersen 114393:3446:812:16
6.TSV Essel 214303:4284:108:20
7.SV Armstorf14276:4283:116:22
8.MTV Wangersen 214243:6040:140:28