Männliche U12: Mit zwei Teams zur Bezirksmeisterschaft

Die Aufregung war den Jungs der männlichen U12 am vergangenen Samstag deutlich anzusehen. Über ein Jahr wurde man durch die Corona-Pandemie ausgebremst, Punktspiele fanden nicht statt, nur das Training war teilweise erlaubt. Umso mehr freute man sich, als vor 10 Tagen der Startschuss für die Punktspielrunde bekannt gegeben wurde.

Doch eine Frage beschäftige alle Beteiligten: Wo steht man, wie kommt man aus dieser langen Pause heraus??? Das Trainer-Duo um Kathrin und Marco Bartsch entschied sich gleich mit 2 Mannschaften an den Start zu gehen, um jedem Spieler die gleiche Anzahl an Spielminuten zu geben. So bildeten die Spieler Mika Bartsch, Tim Schomaker, Hennes Pape, Bennet Jahr und Paul Nitt das Team TSV Essel 1, die Spieler um Finn Dede, Mathis Tietjen, Flyn Brunkhorst, Lucas-Alexander Sievers, Mara Bartsch und Valea Meyn das Team TSV Essel 2.

TSV Essel 1: Paul Nitt, Bennet Jahr, Tim Schomaker (stehend), Hennes Pape, Mika Bartsch (sitzend)

Und beide Teams erfüllten Ihre Aufgaben überzeugend. Die Mannschaft vom TSV Essel 1 entschied die Vorrunde zur Bezirksmeisterschaft mit 7:1 Punkten für sich, TSV Essel 2 wurde mit 5:3 Punkten Zweiter in der Endabrechnung vor dem MTV Wangersen. Gerade die Spiele gegeneinander versprachen Spannung pur. Während sich im ersten Spiel der TSV Essel 1 knapp mit 11:6 und 15:14 durchsetzte, trennte man sich im Rückspiel gegen eine stark aufspielende zweite Mannschaft mit 1:1 Sätzen. Jetzt gilt es für beide Mannschaften, sich auf die Bezirksmeisterschaften am 26.06.2021 in Oldendorf/Celle vorzubereiten.

TSV Essel 2: Flyn Brunkhorst, Lucas-Alexander Sievers, Mathis Tietjen, Finn Dede (stehend), Valea Meyn, Mara Bartsch (sitzend)

Trainer Marco Bartsch war deshalb zufrieden: „Das war ein guter Auftakt nach langer, langer Zeit. Ich habe mich vor allen Dingen für die Jungs gefreut, dass sie endlich wieder Punktspiele absolvieren dürfen. Wir freuen uns, dass wir gleich mit 2 Teams an der Bezirksmeisterschaft teilnehmen werden, und versuchen unser Spiel in den nächsten 2 Wochen zu verfeinern.“

Faustballsaison gestartet

Das lange Warten hat endlich ein Ende gefunden. Unter strengen Hygienevorschriften durften wir am Samstag unseren 1. Heimspieltag in der Jugend wieder auf dem Sportplatz in Essel ausrichten. Auch wenn es immer noch viele Einschränkungen gibt, war es trotzdem ein sehr schönes Erlebnis für alle.

Wir dürfen uns in den nächsten Wochen auf insgesamt 8 Heimspieltage freuen. Denn auch im Erwachsenenbereich wird endlich wieder Faustball gespielt. Die Duschen im Sporthaus dürfen aktuell noch nicht wieder genutzt werden und auch das Sporthaus selbst wird derzeit nur im Bereich der Toiletten genutzt. Aber allein wieder Faustball auf dem Sportplatz betreiben zu dürfen, entschädigt für alles.

Im Juli wird auch noch die Damen Bundesliga zu Gast in Essel sein. Den Höhepunkt gibt es aber am 11. und 12. September 2021 mit der Deutschen Meisterschaft der weiblichen Jugend 14 in Essel zu sehen. An den beiden Tagen werden sich die 10 besten Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet um den Deutschen Meistertitel streiten. Auch unser noch sehr junges Team ist mit dabei und hat auch schon das Ziel ausgegeben, es in die Endrunde der besten 6 Mannschaften schaffen zu wollen.

Wir freuen uns schon alle sehr auf das große Ereignis und vorallem auf viele spannende Spiele auf dem Sportplatz. Schön, dass es wieder losgeht. Wir müssen trotzdem vorsichtig bleiben und natürlich gesund und munter!!!

Jahreshauptversammlung verschoben

Liebe Vereinsmitglieder,

unsere Jahreshauptversammlung hatten wir ursprünglich für den 30. Januar 2021 im Sporthaus in Essel geplant. Aufgrund der derzeitigen Corona-Lage werden wir diesen Termin nicht halten können. Deshalb werden wir die Jahreshauptversammlung auf den frühen Sommer verschieben. Unser 1. Vorsitzender hat euch darüber bereits informiert.

Auch wenn derzeit auch in 2021 wenig planbar ist, bereiten wir das Jubiläumsjahr 2022 bereits vor. Ein Höhepunkt wird die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft der weiblichen Jugend 14 in der Fredenbecker Geestlandhalle im März 2022 sein. Wir hoffen, dass dann alle Sporthallen wieder offen sind und wir mit vielen Zuschauern unser DM-Team unterstützen dürfen. Der Festausschuss hat viele weitere Höhepunkte für 2022 für euch parat. Lasst euch überraschen und bleibt vorallem gesund und munter!!

Frohe Weihnachten

Es war ein schwieriges Jahr 2020 auch für den TSV Essel. Faustball im Sommer war noch zum Teil möglich. Wir durften zumindest auf dem Sportplatz in Essel noch trainieren und konnten einige Landesmeisterschaften erfolgreich gestalten. Die Hallensaison wurde nun komplett abgesagt. Die Hallen sind zu. Die Kinder sitzen zuhause.

Unsere Jugendbetreuer haben sich wirklich jede Menge guter Sachen ausgedacht, um unsere jugendlichen Faustballer zu beschäftigen. Per Vidiochat findet Training nun im Online-Modus statt. Das kann zwar kein kompletter Ersatz sein, aber es ist zumindest eine willkommene Abwechslung und die Kinder sind begeistert bei der Sache.

Deshalb gilt unser ganz besonderer Dank an dieser Stelle den Jugendbetreuern, die sich gerade in diesem Jahr ganz besonders ins Zeug legen mussten, um die jungen Faustballer bei Laune zu halten. So viele Meisterschaften, die einfach ausgefallen sind. Das ist nicht einfach für alle.

Wir alle hoffen, dass mit dem beginnenden Einsatz des Impfens die Pandemie endlich wieder unter Kontrolle gebracht werden kann und dass wir unseren Faustballsport bald wieder betreiben dürfen. Bis dahin werden wir auf jeden Fall das Online-Training fortsetzen.

Wir wünschen euch allen ein paar besinnliche und erholsame Weihnachtstage und ein glückliches und gesundes neues Jahr.

Bennet Jahr gewinnt Foto-Wettbewerb

Die Resonanz war riesig, die Fotos kreativ und beeindruckend. Im Zuge der Dankeschön-Fotos an den Vorstand vom TSV Essel fand untereinander ein Foto-Wettbewerb aller Jugendspieler statt. Wer macht das schönste und kreativste Foto von sich? Grenzen gab es keine, die einzige Voraussetzung war, dass der Mini-Faustball auf dem Bild zu sehen sein musste. Und so fiel es der Jury (alle Jugendtrainer) unheimlich schwer, aus 41 Fotos die besten 3 Bilder herauszusuchen.

Seike Dieckmann, Trainerin der weiblichen U16/U18, war dementsprechend auch positiv überrascht. „Die Freude war groß, dass wir so viele Bilder zugeschickt bekommen haben. Danke an all diejenigen, die mitgemacht haben. Uns fiel die Entscheidung unheimlich schwer, weil so viele, tolle Fotos dabei waren“.

1.Platz Bennet Jahr

Doch im Endeffekt musste ein Sieger ermittelt werden. Jeder Trainer musste seine 3 besten Fotos ermitteln und diese mit den Einzelpunkten 1,2,3 vergeben. Bei 7 Trainern wurde so der Endsieger ermittelt. Den 1. Platz mit 14 Punkten belegte Bennet Jahr, Abwehrspieler der  männlichen U12, den 2. Platz Till Mirowski, aus der Mixed U8 mit 12 Punkten, und der 3. Platz ging an Henner Röndigs aus der Mixed U8.

2. Platz Till Mirowsky

Diese „DREI“ erhielten dann auch kleine Preise. Während Bennet sich über einen Gutschein im Wert von 15,00 Euro freuen durfte, gewannen Till und Henner jeweils einen Fanschal vom TSV Essel.

3. Platz Henner Röndigs