Alle Beiträge von Frank Schomacker

W18 wird Norddeutscher Vizemeister und fährt zur DM

Wir fahren zur Deutschen Meisterschaft nach Hamm! Am Samstag wurde die weibliche Jugend 18 des TSV Essel norddeutscher Vizemeister und sicherte sich damit das Ticket für die DM in Hamm (Westfalen).

Im ersten Spiel mussten die Esselerinnen direkt gegen den gastgebenden MTV Wangersen antreten. Den ersten Satz entschieden unsere Mädels klar mit 11:5 für sich. Der zweite Satz ging leider mit 9:11 verlorgen. Durch das 1:1 mussten nun die übrigen Spiele unbedingt gewonnen werden, sollte der Gruppensieg noch gelingen.

Durch sicheres Spielen auf allen Positionen kommen unsere jungen Damen danach immer besser ins Spiel und besiegen sowohl Brettorf als auch Ohligs klar mit 2:0 Sätzen. Das reichte zum Gruppensieg und damit war das Halbfinale schon perfekt. Hier ging es wieder gegen den TV Brettorf. Im ersten Satz konnte unser Team seine Stärken ausspielen und gewann den Satz mit 11:7. Im zweiten Satz wurde Brettorf stärker und so verlorgen wir diesen Satz mit 7:11. Also musste der dritte Satz entscheiden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnten wir das Spiel noch drehen und gewannen den entscheidenden Satz mit 11:6. Das Finale war erreicht!!

Im Endspiel verließen uns so ein wenig die Kräfte und wir mussten uns dem Ahlhorner SV geschlagen geben (7:11; 7:11). Ihr Ziel aber hatten die Mädels des TSV erreicht. Alle freuen sich nun auf die Deutsche Meisterschaft in Westfalen am 26. und 27. März 2022.

Julia Schomaker

Bronzemedaille für die U10

Bei den Bezirksmeisterschaften der männlichen U10 in Ahlerstedt wurde am Sonntagnachmittag vom jungen Essler Team ein toller 3. Platz erreicht. Gleich am Anfang ging es gegen den späteren Bezirksmeister aus Selsingen, denen wir als einzige Mannschaft einen Satz abnehmen konnten. Durch viele Eigenfehler behielten die Rivalen aus Selsingen im dritten Satz die Oberhand und konnten somit das Spiel für sich gewinnen (15:14, 9:11, 7:11). Gegen den TSV Bardowick, als weiterer starker Gegner, musste sich das junge Team ebenfalls, mit einem 2:0 (12:14, 5:11), geschlagen geben.

Die beiden letzten Spiele gegen die zweite Selsinger Mannschaft und gegen Wangersen gewann das Team mit jeweils 2:0 (12:10, 11:6 und 12:10, 11:7). Durch den Gewinn der Bronzemedaille erhofft sich die Mannschaft die Teilnahme an der Landesmeisterschaft am 19.3. in Brettorf und ein weiteres gutes Turnier zu spielen bei dem noch mehr Erfahrungen gesammelt werden kann.

Beke Wohlers

Die siegreiche Truppe: oben: Lennon, Talea, Henry und Jannik und unten auf dem Foto: Jannes und Till

Winterpause für 1. Damen

Am letzten Heimspieltag gegen den Favoriten aus Ahlhorn gelang unserer 1. Damenmannschaft leider kein Sieg. Mit 0:3 und 1:3 mussten sich die jungen Damen des TSV geschlagen geben. Im ersten Spiel gegen den mehrfachen deutschen Meister waren wir chancenlos.

Im zweiten Spiel gingen unsere Damen nochmals konzentrierter zu Werke. Und siehe da: der erste Satz im Rückspiel konnten die Esselerinnen mit 11:9 für sich entscheiden. Danach zog der Ahlhorner SV dann aber noch mal an und die folgenden 3 Sätze gingen an die Damen aus dem Oldenburgischen. Dennoch blicken wir auf eine bis hierhin sehr erfolgreiche Saison. Den Klassenerhalt hat unsere Mannschaft selbst in der Hand.

Am 23.01.2021 geht es für die Damen in Kellinghusen weiter mit den Partien gegen den VfL Kellinghusen und den TVJ Schneverdingen. Zuvor darf noch unsere weibliche Jugend 18 ihr Könnnen zeigen. In Kutenholz richtet der TSV Essel am 16.01.2021 die Landesmeisterschaft aus. Als Bezirksmeister gehört der TSV hier mit zu den Favoriten. Alle anderen Mannschaften des TSV hoffen darauf, dass die Saison am 09.01.2022 fortgesetzt wird.

Wir wünschen euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr. Für den TSV Essel wird es ein besonderes Jahr. Der TSV wird 100 Jahre alt. Mit der Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft der weiblichen Jugend 14 am 19. und 20. März 2022 starten wir in das Jubliäumsjahr. In Fredenbeck wollen unsere Mädels ihr Bestes geben. Wir freuen uns schon sehr darauf. Bis dahin bleibt bitte alle gesund und munter!!!

Unser Programm für das kommende Jahr, in dem der TSV Essel mit euch 100 Jahre feiern möchte.

Sieg und Niederlage

Am zweiten Spieltag der Damen in der 1. Bundesliga gab es für den TSV den zweiten Sieg. Dabei fing der Tag gar nicht so gut an. Unter den 2 G Plus Bedingungen sind viele Zuschauer verständlicherweise zuhause geblieben. Trotzdem wollten unsere jungen Damen den treuen Fans, die gekommen waren, natürlich zwei gute Spiele zeigen.

1. Bundesliga Frauen Nord
MannschaftSp.SätzePunkte
1.TV Jahn Schneverdingen618:212:0
2.SV Moslesfehn821:1112:4
3.TV Brettorf615:610:2
4.Ahlhorner SV612:88:4
5.VfL Kellinghusen816:158:8
6.TSV Essel66:144:8
7.TK Hannover89:212:14
8.SV Düdenbüttel84:240:16

Im ersten Spiel ging der gute Vorsatz erst einmal nach hinten los. Gegen den Tabellenzweiten vom SV Moslesfehn taten wir uns anfangs mehr als schwer und mussten die beiden ersten Sätze chancenlos abgeben (1:11 und 3:11). Erst im dritten Satz kam das Team von Trainer Michael Heuckeroth besser ins Spiel und konnte dem SVM Paroli bieten (9:11), leider zu spät um die Niederlage noch zu verhindern.

Als danach der TK Hannover nur knapp gegen Moslesfehn verloren hatte (2:3 Sätze), wussten wir, dass es gegen den Tabellennachbarn aus der Landeshauptstadt mehr als schierig werden würde. So gingen unsere Damen konzentriert und voll motiviert an den Start. Die beiden ersten Sätze gingen glatt mit jeweils 11:6 an den TSV. Und auch den dritten Satz gegen Hannover konnten wir knapp mit 13:11 für uns entscheiden. Damit hat die Mannschaft einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt geschafft. Am nächsten Sonntag geht es in Kutenholz mit dem Heimspieltag gegen den Ahlhorner SV (Hin- und Rückspiel) schon weiter.