Archiv der Kategorie: Damen_1

3. Spieltag der 1. Damen

Bericht von Lena Müller
Unsere 1. Damenmannschaft setzte sich im ersten Spiel des 3. Spieltages gegen Kellinghusen mit einem 0:3 durch. Im Gesamtergebnis war Essel dominant, setzte sich mit 11:7, 11:9 und 11:6 durch. Mieke aus der 4. Damenmannschaft durfte sich in der 2. Bundesliga beweisen und machte Ihren Job ziemlich gut. Auch der SV Düdenbüttel I besiegte Kellinghusen in drei Durchgängen mit 11:5, 11:7 und 11:5. Anschließend kam es zum Derby der beiden Kreisvereine. „Wir haben gegen ein Düdenbütteler Abwehrbollwerk gespielt, das nicht zu überwinden war“, sagte Essels Betreuer Thomas Steffens. Seine Mannschaft kam kaum ins Spiel hinein, außer beim 11:9 im zweiten Satz. Düdenbüttel beherrschte die Begegnung, setzte sich in den Durchgängen drei und vier mit 13:11 und 11:6 durch. Beim TSV Essel haperte es an jeder Spielerin.

Nach diesem Spieltag liegt unsere 1.Damenmannschaft weiterhin auf dem 3. Platz, punktgleich mit Hammah und Düdenbüttel I.

Nächste Spiele: Sonntag, 26. Mai, 11 Uhr in Düdenbüttel: mit Düdenbüttel II , Essel und Berlin; in Kellinghusen mit Hammah, Kellinghusen und Wangersen; in Bardowick mit Düdenbüttel I, Bardowick und Schülp.

Starkes Zusammenspiel der 1. Frauenmannschaft

Für die Überraschung des 2. Spieltages sorgte unsere 1. Frauenmannschaft, der die Topbegegnungen mit Hammah und Schülp für sich entschied, jetzt schon auf Platz drei steht.

Die Mannschaft von Betreuer Thomas Steffens schien im Auftaktmatch gegen Erstligaabsteiger TSV Schülp nach einem 0:2 (14:15, 6:11) auf die Verliererstraße zu geraten, fand aber in die Partie mit kämpferischen Leistungen zurück.  „Die Abwehr spielte fortan stark, während vorne Punkt um Punkt erzielt wurde“, sagte Thomas Steffens, der mit den weiteren drei Sätzen zufrieden war. Kein Wunder, denn alle drei gingen mit 11:6, 11:5 und 11:6 an seine Mannschaft. Nunmehr stand das Spitzenspiel mit dem MTV Hammah an, der bis zu diesem Zeitpunkt auch noch eine weiße Weste hatte. Essel bestimmte überraschend das Geschehen, auch wenn Satz eins beim 12:10 noch knapp ausging.

Die beiden weiteren Durchgänge sah Essel mit jeweils 11:7 vorne. Somit ist der TSV im Spitzenfeld der Tabelle zu finden. Das Derby gegen Essel wurde seitens der Hammaherinnen ein wenig unterschätzt, denn mit der Stärke des Gegners wurde nicht gerechnet. Der TSV hat trotz der schwierigen Wetterlage mit viel Wind und schlechten Platzverhältnissen einen sehr starken Spieltag gemacht. So kann die Saison für unsere 1. Frauenmannschaft am Sonntag, den 19.05.2019 um 11 Uhr zu Hause gegen den Vereinen Kellinghusen II und Düdenbüttel direkt weiter gehen.

Macht weiter so Mädels!

2. Bundesliga Damen

Einen sehr schönen Abschluss der Saison haben sich die Damen des TSV in der zweiten Bundesliga der Damen erspielt. Am letzten Spieltag in Kutenholz gelangen unseren Damen zwei souveräne Siege gegen Wangersen und Kellinghusen. Auch ohne ihre Kapitänin Seike Dieckmann zeigten die Damen eine wirklich tolle Form und konnten die zahlreichen Zuschauer in beiden Partien begeistern. Gegen den Vizemeister aus Wangersen spielten die Esselerinnen sehr konzentriert und konnten im Angriff über Hanna Steffens immer wieder punkten. So kamen sie schnell zu einer 2:0 Satzführung und ließen sich auch durch den knappen Satzverlust im dritten Satz nicht aus der Bahn werfen. Am Ende stand ein 3:1 Sieg und die Freude nach dem Match war groß.

Nun sollte natürlich auch ein Sieg gegen den Tabellenletzen her. Doch der VfL Kellinghusen zeigte sich ebenfalls stark verbessert. Schon gegen Wangersen konnten die Schleswig-Holsteinerinnnen überzeugen und gewannen verdient mit 3:1 Sätzen. Doch nach dem 1:1 Satzausgleich war der Bann gebrochen und unsere Damen konnten sich auch in diesem Spiel mit 3:1 Sätzen durchsetzen. Am Ende erreichen sie damit einen guten 5. Platz. Auch Betreuer Thomas Steffens zeigte sich sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Damen. Svenja Donner, Nele Wölpern, Larissa Glüsing, Merle Hink, Lena Müller, Kathrin Bartsch Seike Dieckmann und Hanna Steffens freuen sich nun auf eine kurze Wettkampfpause und werden sich dan in der kommenden Saison neu angreifen. Den ersten Formcheck gibt es bereits am 20.04.2019 auf dem Esseler Sportplatz. Am Ostersamstag wird der TSV Essel sein 29. Johann-Steffens-Gedächtnisturnier ausrichten mit 30 Teams aus ganz Norddeutschland.