Alle Beiträge von Frank Schomacker

Historischer Sieg der 1. Damenmannschaft

Am Ende des Krimis stand ein hart erkämpfter 3:2 Sieg über den Kreisnachbarn vom SV Düdenbüttel. Und die Freude darüber war den Esseler Damen wirklich anzusehen. Erschöpft aber glücklich, denn sie hatten etwas Historisches geschafft: der erste Sieg einer Damenmannschaft des TSV Essel in der Hallenbundesliga!!!

Die Zuschauer hatten ein spannendes und gutklassiges Kreisderby gesehen. Essel war zuvor im Verletzungspech, denn Svenja Donner hatte sich am ersten Spieltag eine Bänderdehnung im Sprunggelenk zugezogen und musste pausieren. Hanna Steffens sprang für sie, ein halbes Jahr nach ihrer eigenen Verletzung spielte sie erstmals wieder im Team der 1. Damenmannschaft des TSV.

Ansonsten wurde das Team von Trainer Michael Heuckeroth nochmals verjüngt. Und gestern standen insgesamt drei Jugendspielerinnen mit Mieke Heuckeroth, Mette Wohlers und Julia Schomaker auf dem Feld. Die Harmonie im Team ist groß, das spürten auch die Zuschauer, die ihr Team gerade nach dem Düdenbütteler Satzausgleich zum 2:2 noch mal richtig anfeuerten. Mit Erfolg: den entscheidenden 5. Satz gewannen die Mädels um Kapitänin Seike Dieckmann souverän mit 11:6.

Freuten sich über den ersten Sieg in der Hallenbundesliga: Svenja Donner, Mieke Heuckeroth, Nele Wölpern, Hanna Steffens (oben), Lena Müller, Mette Wohlers, Julia Schomaker und Seike Dieckmann (unten);

In der zweiten Partie gegen den übermächtigen TV Brettorf wurde Hanna Steffens „geschont“, für sie kam Julia Schomaker zum Einsatz. Nun war aber Mieke Heuckeroth vorn im Angriff auf sich allein gestellt. Somit war der TV Brettorf an diesem Tag noch ein Nummer zu groß für uns. Die Partie ging mit 3:0 an den TV Brettorf. Trotzdem waren die zahlreichen Fans und Zuschauer sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen ihrer Mädels. Und wir freuen uns schon auf den nächsten Heimspieltag in Kutenholz am 05.12.2021 um 11.00 Uhr.

TSV Essel überzeugt bei den Deutschen Meisterschaften

Innerhalb von 7 Tagen feierte der TSV Essel im September zwei überragende Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften. Der Startschuss zu einer erfolgreichen Woche fiel in Essel, wo der TSV erstmals seit knapp 30 Jahren wieder eine Deutsche Meisterschaft auf dem eigenen Vereinsgelände ausrichtete. Neben einer perfekten Organisation unter Corona-Bedingungen überzeugte das weibliche U14-Team. Nach einem 3. Platz in der Vorrunde qualifizierte man sich für das Viertelfinale, wo man knapp mit 1:2 Sätzen gegen den MTV Wangersen ausschied. Überzeugend dann der Abschluss im Spiel um Platz 5, wo man gegen die TG Biberach souverän mit 2:0 Sätzen siegte. Die Freude über diesen überraschenden Erfolg war bei Mara Bartsch, Lina Schomaker, Sophie Seba, Valea Meyn, Sarah Bardenhagen, Lucy Güldenhaupt, Amelie Tamm und dem Trainer-Duo Kathrin und Marco Bartsch mehr als groß.

Freuten sich über den 5. Platz auf der Heim-DM in Essel: die weibliche Jugend 14 des TSV Essel mit ihren Trainern.

Doch Zeit zum Ausruhen blieb nicht, denn nur 5 Tage später machte sich die männliche U12 auf die Reise nach Leipzig zu ihrer ersten Deutschen Meisterschaft. Schon die Qualifikation war eine Sensation, gehört man in dieser Spielklasse doch zum Anfangsjahrgang. Doch die TSV-Boys knüpften an die vorher gezeigten Leistungen nahtlos an. Mit 4:4 Punkten sicherte man sich Rang 3 in der Vorrunde und spielte im Viertelfinale gegen den TV Unterhaugstedt (Bayern).  Dieses Spiel verlor man mit einer famosen Leistung knapp mit 10:12 und 10:12 und musste sich mit dem Spiel um Platz 5 zufrieden geben, wo man gegen den TSV Lola (Schleswig-Holstein) überzeugend gewinnen konnte. Tim Schomaker, Hennes Pape, Bennet Jahr, Paul Nitt, Mika Bartsch, Finn Dede, Mathis Tietjen, Lucas-Alexander Sievers, Flyn Brunkhorst sowie Marco und Kathrin Bartsch konnten sich über diesen tollen Erfolg sichtlich freuen.

Bei der ersten DM-Teilnahme erreichten die Jungs der M12 gleich einen hervorragenden 5. Platz in Leipzig.

Wenn man bedenkt, dass beide Mannschaften bei diesen Meisterschaften zum jüngeren Jahrgang zählten, kann für die nächste Feldsaison einiges erwartet werden.   

Marco Bartsch

2. Damen schafft Sensation

Das haben sie sich verdient. Die Damen der 2. und 3. Mannschaft haben sich nach der Punktrunde zusammengetan und auf der Landesmeisterschaft einen starken 3. Platz erspielt. Und nun haben sie auch noch die Sensation geschafft und sind in die 2. Bundesliga aufgestiegen!!!

Denn durch den Verzicht des MTV Wangersen 2 als Zweitplatzierter der Landesmeisterschaft sind wir gemeinsam mit dem Landesmeister dem MTSV Selsingen tatsächlich noch in die 2. Bundesliga Ost der Damen aufgestiegen. Das ist der Lohn für eine wirklich gute Trainingsarbeit und auch für den guten Zusammenhalt zwischen den Mannschaften der 2. und 3. und auch der vierten Damenmannschaft, die im Laufe der Saison immer mehr gesteigert haben.

Großen Anteil daran hat sicherlich auch Trainer Markus Hausschild, der für Spaß und Abwechslung im Training gesorgt und die Mädels zu einer eingeschworenen Gemeinschaft geformt hat. Herzlichen Glückwunsch Mädels. Nun können wir in unserem Jubliäumsjahr 2022 mit zwei Mannschaften in der 2. Bundesliga der Damen starten. Was für ein Erfolg!!!

Faustballsaison gestartet

Das lange Warten hat endlich ein Ende gefunden. Unter strengen Hygienevorschriften durften wir am Samstag unseren 1. Heimspieltag in der Jugend wieder auf dem Sportplatz in Essel ausrichten. Auch wenn es immer noch viele Einschränkungen gibt, war es trotzdem ein sehr schönes Erlebnis für alle.

Wir dürfen uns in den nächsten Wochen auf insgesamt 8 Heimspieltage freuen. Denn auch im Erwachsenenbereich wird endlich wieder Faustball gespielt. Die Duschen im Sporthaus dürfen aktuell noch nicht wieder genutzt werden und auch das Sporthaus selbst wird derzeit nur im Bereich der Toiletten genutzt. Aber allein wieder Faustball auf dem Sportplatz betreiben zu dürfen, entschädigt für alles.

Im Juli wird auch noch die Damen Bundesliga zu Gast in Essel sein. Den Höhepunkt gibt es aber am 11. und 12. September 2021 mit der Deutschen Meisterschaft der weiblichen Jugend 14 in Essel zu sehen. An den beiden Tagen werden sich die 10 besten Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet um den Deutschen Meistertitel streiten. Auch unser noch sehr junges Team ist mit dabei und hat auch schon das Ziel ausgegeben, es in die Endrunde der besten 6 Mannschaften schaffen zu wollen.

Wir freuen uns schon alle sehr auf das große Ereignis und vorallem auf viele spannende Spiele auf dem Sportplatz. Schön, dass es wieder losgeht. Wir müssen trotzdem vorsichtig bleiben und natürlich gesund und munter!!!

Jahreshauptversammlung verschoben

Liebe Vereinsmitglieder,

unsere Jahreshauptversammlung hatten wir ursprünglich für den 30. Januar 2021 im Sporthaus in Essel geplant. Aufgrund der derzeitigen Corona-Lage werden wir diesen Termin nicht halten können. Deshalb werden wir die Jahreshauptversammlung auf den frühen Sommer verschieben. Unser 1. Vorsitzender hat euch darüber bereits informiert.

Auch wenn derzeit auch in 2021 wenig planbar ist, bereiten wir das Jubiläumsjahr 2022 bereits vor. Ein Höhepunkt wird die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft der weiblichen Jugend 14 in der Fredenbecker Geestlandhalle im März 2022 sein. Wir hoffen, dass dann alle Sporthallen wieder offen sind und wir mit vielen Zuschauern unser DM-Team unterstützen dürfen. Der Festausschuss hat viele weitere Höhepunkte für 2022 für euch parat. Lasst euch überraschen und bleibt vorallem gesund und munter!!