DM-Vize Männer 60 in Leverkusen

Wir haben seit Sonntag zwei Deutsche Vizemeister in unseren Reihen. Dietmar Kortzack und Wolfgang Glüsen gingen in den Farben unserer Faustballfreunde aus Bederkesa auf der Deutschen Meisterschaft in Leverkusen an den Start. Nach einer sehr starken Leistung mussten sie sich erst dem Favoriten aus Leverkusen im Endspiel (7:11 und 10:12) geschlagen geben. Die Freude der alten Männer über den Vizemeister-Titel war dennoch riesengroß. Herzlichen Glückwunsch auch von uns.

W14 qualifiziert sich für DM in Unterhaugstett

Mit dem zweiten Platz auf der Norddeutschen Meisterschaft auf der heimischen Anlage in Essel schaffte die weibliche Jugend 14 des TSV Essel die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft am 10. und 11. September in Unterhaugstett. Das Team von Kathrin und Marco Bartsch musste sich lediglich dem MTV Wangersen knapp geschlagen geben. Das Stader Tageblatt berichtet und zeigt ein Foto mit den beiden siegreichen Mannschaften.

DM männliche U12 in Leipzig

Am 9. und 10. April fand die deutsche Meisterschaft für unsere männliche U12 in Leipzig statt. Leider fielen das Trainerduo Kathrin und Marco Bartsch, sowie der Spieler Mika Bartsch krankheitsbedingt aus. Die Trainer wurden durch Lars Tietjen, Stefan Schomaker und Julia Schomaker ersetzt.

Am ersten Tag konnte das Team 2 Siege (gegen den TSV Gärtringen und MTV Rosenheim) und 2 Niederlagen (gegen den Oligser TV und den TSV Lola ) verbuchen und landete mit 4:4 Punkten auf den 3. Platz in der Gruppe. Damit konnten wir uns für das Achtelfinale gegen den Gruppenzweiten aus der Gruppe C qualifizieren. Den Spielern war die Unsicherheit und Nervosität an diesem ersten Tag anzumerken.

Am nächsten Tag fand dann das Achtelfinale gegen den TV Vaihingen/Enz statt. Das Spiel konnten wir in 2 Sätzen (14:12; 11:7) für uns entscheiden. Die Unsicherheit vom Vortag war kaum noch zu spüren. Und das hieß dann: Viertelfinale!!

Doch ausgerechnet hier trafen wir auf den späteren Deutschen Meister und Ausrichter aus Leipzig. Unsere Jungs zeigten ein sehr starkes Spiel doch konnten wir am Ende knapp nicht mithalten (5:11; 9:11) .

Nach diesem Spiel war die Luft ein wenig raus. Das nächste Spiel gegen Kubschütz für die Qualifikation um die Spiele für Platz 5-6 konnte trotz des ersten Satzgewinns nicht gewonnen werden (11:8; 8:11; 5;11).

Im letzten Spiel um Platz 7-8 traf das Team erneut auf den TSV Lola. Leider konnte unsere Mannschaft seine Stärken nicht mehr ausspielen und musste sich dem Team aus Schleswig-Holstein geschlagen geben. (6:11; 8:11)

Die Jungs können aber stolz sein, so viel Erfahrungen gesammelt zu haben und am Ende noch einen guten 8. Platz zu belegen.

Vielen Dank auch an alle Zuschauer, Eltern und Fans zuhause wie auch vor Ort, denn ohne euch wären sie nicht so weit gekommen!

Freuen sich über einen guten 8. Platz bei der DM in Leipzig: Das U12 Team des TSV Essel mit ihrer Betreuerin Julia Schomaker

Bericht von Julia Schomaker

DM weibliche Jugend 14 in Fredenbeck

Am 19. und 20. März fand in der Geestlandhalle Fredenbeck die Deutsche Meisterschaft der weiblichen Jugend 14 statt. Der TSV Essel hat damit sein Jubiläumsjahr begonnen und es gab zwei Tage guten und spannenden Faustballsport in Fredenbeck zu sehen. Unser Team hatte sich die Teilnahme an der Endrunde zum Ziel gesetzt und dieses Ziel wurde mit einem guten vierten Platz auch erfüllt.

Nach den am Samstag gezeigten Leistungen hatte das Team in der Endrunde insgeheim auf mehr gehofft, aber die Teams aus Schneverdingen, Ohligs und Ahlhorn zeigten am zweiten DM Tag doch wesentlich stärkere Leistungen als noch am Samstag. Unser Team trat am Samstag wirklich souverän auf und gewann alle Partien recht souverän. Damit war das Halbfinale schon perfekt.

Im Halbfinale fand unser Team nie so richtig ins Spiel und musste sich dem Ohligser TV klar mit 0:2 Sätzen geschlagen geben. Die Enttäuschung war unseren Mädels anzusehen, denn sie hatten sich sehr viel für diese Partie vorgenommen und wollten natürlich bei der Heim-DM unbedingt ins Endspiel. Im kleinen Finale gegen den Mitfavoriten aus Ahlhorn war die Luft dann irgendwie raus. Der vierte Platz unserer Mädels ist ein toller Erfolg und wir sind stolz auf die Leistung, die sie insbesondere am Samstag in der Geestlandhalle gezeigt haben.

Die DM hatte mit einer Schweigeminute für unser verstorbenes Ehrenmitglied Johann Schomaker begonnen. Johann war 50 Jahre lang im TSV tätig, war die gute Seele des Vereins. Wir waren im Vorfeld der DM deshalb sehr traurig über den Verlust unseres Faustballfreundes. Aber es wäre in seinem Sinne gewesen, dass wir diese DM wie immer gut, gewissenhaft und mit viel Herz durchführen. Und er wäre ebenso stolz auf die Leistung der Mädels gewesen wie wir.

Freuen sich über einen guten Platz vier auf der Heim-DM in Fredenbeck